News

PFLITSCH Automation Roboter

PFLITSCH fördert moderne Produktionsprozesse.

Bei Automatisierungsprozessen ist einiges in Bewegung. Viele Prozesse laufen parallel und die Systeme unterliegen hohen Vibrationen. Die Kabelverschraubungen von PFLITSCH sorgen hier für eine sichere, dichte und zugentlastete Kabelführung.

Der mechanische Schutz der Kabel durch Schläuche und Wellrohre verlangt, dass diese sicher mit der Kabeleinführung verbunden werden, wie PFLITSCH es im UNI Dicht®-System realisiert. Auch sorgen EMV-Kabelverschraubungen für die sichere Kabeleinführung geschirmter Kabel.

Leistungsspektrum:

  • Dichtigkeit
  • Zugentlastung
  • Vibrationsfestigkeit
  • Langlebigkeit
  • Trennbarkeit Steuerung / Strom

Tipp: Die neue Baureihe UNI Dicht 2M® ist besonders für anspruchsvolle Anwendungen interessant, in denen große Stückzahlen benötigt werden.

Raychem XPI-F Heizkabel Beitragsbild

Raychem XPI-Reihe – die Heizkabel für den Frostschutz.

Die XPI-Reihe von polymerisolierten Heizkabeln ist speziell für den Frostschutz und die Temperaturhaltung an langen Rohrleitungen in Ex-Bereichen entwickelt worden. Sie umfasst drei Kabeltypen (XPI-F, XPI, XPI-S) mit einem Hybridmantel aus nahtlosem PTFE.

Leistungsspektrum:

  • Einfache, flexible Installation
  • Sichere, zuverlässige Leistung
  • Große Vielfalt an Nennwiderständen
  • Vielzahl an kompatiblen Komponenten
  • Systemzulassungen gemäß neuesten Standards
  • 10 Jahre Produktgewährleistung

XPI-F:

Ideal für lange Rohrleitungen, an denen moderate Temperaturen gehalten werden sollen. Dieses Spezialmodell kann für Temperaturen von -55 bis 90 °C (Dauerbetrieb) und 100 °C (kurzzeitig) in Nicht-Ex- und Ex-Bereichen eingesetzt werden. Erfüllung der Stoßfestigkeitskategorie 4J.

XPI:

Ideal für lange Rohrleitungen, an denen hohe Temperaturen gehalten werden sollen. Dieses Heizkabel kann für Temperaturen bis 260 °C (Dauerbetrieb) und 300 °C (kurzzeitig) in Nicht-Ex- und Ex-Bereichen eingesetzt werden. Erfüllung der Stoßfestigkeitskategorie 4J.

XPI-S:

Dieses Heizkabel kann ebenfalls für Temperaturen von 260 °C (Dauerbetrieb) und 300 °C (kurzzeitig) in Nicht-Ex- und Ex-Bereichen eingesetzt werden. Es bietet eine erhöhte Stoßfestigkeit der Kategorie 7J.

Bei den Heizleitern kommt es auf eine genaue Berechnung an, um Schäden an Leitungen und dem Medium zu vermeiden. Dies ist im Nicht-Ex- bzw. im Ex-Bereich dringend erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie im Video und in der Produktbroschüre. Gerne helfen wir Ihnen auch per E-Mail oder telefonisch T: 0 20 58-78 28 00-0 weiter.

Raychem Wartung, Begleitheizungssysteme, Beitragsbild

Begleitheizungssysteme – gut gewartet.

Höchste Zuverlässig- und Leistungsfähigkeit sind das A und O, wenn sich die Witterungsbedingungen im Winter ändern. Mit einer Checkliste für die Wartung Ihrer Begleitheizungssysteme sind Sie in 9 Schritten bestens auf den Winter vorbereitet und gewährleisten einen reibungslosen Ablauf Ihrer Anlagen und Prozesse.

Hier finden Sie unsere Checkliste für eine reibungslose Wartung Ihres Begleitheizungssystems.