Klaschka - Sensoren, Bausteine, Einheiten, Systeme

KLASCHKA Hochtemperatur-Sensoren

Hochtemperaturfeste Sensoren sind nicht mit Standardsensoren zu vergleichen. Je heißer die Anwendungsumgebung ist, desto ungewöhnlicher werden die erarbeiteten Lösungen ausfallen. KLASCHKA hat in den fast 50 Jahren Firmengeschichte auch in diesem Bereich umfangreiche Erfahrungen erworben, die in eine Vielfalt von Entwicklungen eingeflossen sind.

Sensoren werden im industriellen Umfeld normalerweise bei Temperaturen von weniger als +75 ºC eingesetzt, wenn’s hoch kommt, bis +100 ºC. Werden diese Grenzen überschritten, sind gebräuchliche Standardsensoren nicht mehr einsetzbar. Je wärmer es wird, desto mehr entfernen wir uns von den gewohnten Verfahrensweisen. Dies betrifft nicht nur die verwendeten Bauteile, sondern in gleichem Maße auch Fertigungstechnik und – nicht zuletzt – die Sensortechnologie selbst. So kann z.B. bei Temperaturen von mehr als +150 ºC bei induktiven Näherungsschaltern die konventionelle kompakte Bauweise, bei der alle Komponenten in einem Gehäuse vereint sind, nicht mehr angewandt werden, aktive Bauelemente sind für diese Temperaturen kaum mehr zu bekommen und auch sehr teuer.

Hochtemperaturfeste Sensoren sind in der Regel kunden- und applikationsspezifisch ausgeführt.

Weitere Informationen finden Sie hier!

benedict logo

BENEDICT Mikro-Schütze K0

// Das Schütz so klein wie ein Relais – das kleinste der Welt!
// Wendeschütze mit mechanischer Verriegelung
// Kontaktabstand > 3mm nach IEC60335-1 für Sicherheits- anwendungen

BENEDICT Mikro-Schütze K0 Wendeschütze

Weitere Informationen finden Sie hier!

J. Schneider Netzausfall Überbrückung für über 20 ms

Neu auf dem Markt sind die Schaltnetzteile der UNOTEC N – Reihe der J. Schneider Elektrotechnik. Die Geräte zeichnen sich durch einen hohen Wirkungsgrad und eine minimale Verlustleistung aus. Sie verfügen über eine Power Boost-Funktion. Mit Hilfe dieses Stromturbos können auch größere Lasten und Kapazitäten bis zu 4 Sekunden mit bis zu 150% des Nennstromes des UNOTEC’s versorgt werden. Sie bieten eine hohe Netzausfallüberbrückungszeit mit >20ms. Durch den weiten Eingangsspannungsbereich sind sie  für den weltweiten Einsatz geeignet. Die integrierte Strombegrenzung, die den Strom auf 100% (im Power-Boost-Modus auf 150%) des Nennstroms begrenzt, schützt das Netzteil bei Überlast vor Beschädigungen. Die Ausgangsspannung ist über einen Bereich von 24V bis 28V einstellbar. Reihenschaltung (2 Geräte max.) und Parallelschaltung (bis 5 Geräte) sind möglich. Aufgrund der modernen Architektur können sie  im Temperaturbereich -25 °C bis 60° C ohne Lastreduzierung betrieben werden. Die Geräte werden im Metallgehäuse mit optimalen EMV-Eigenschaften und für die jeweilige Leistung extrem kompakten, kleinen Baumassen geliefert.

Weitere Informationen finden sie hier!