FIELDLED II – nun auch als Einbauversion

Die Maschinenleuchte FIELDLED II gibt es nun neben der Anbauversion auch für den Einbau in Ihre Maschine. Die Nachfrage und der Bedarf nach der starken Leuchte zeigten klar den Weg zur Entwicklung einer praxisgerechten Einbauversion.

Industriegerechte Lösung
FIELDLED II bringt alles mit, was in der harten Produktion gefragt ist: mit der Schutzklasse IPX9K hält die LED Hochdruck- und Dampfstrahlreinigung bis zu 100 bar Druck aus. Eine besondere Klebedichtung macht die Leuchte resistent gegen Öl und Kühlschmierstoffe. Zusätzlich sorgt eine gefrostete Hartglas-Abdeckung (5 mm) für einen sicheren Schutz gegen Spanbeschuss. Beide LED-Leuchten sind für CNC-Anwendungen geeignet und erhalten 36 Monate Garantie ab Kaufdatum, auch auf die Dichtigkeit gegen handelsübliche Kühlschmierstoffe.

LED2WORK-Fieldled II_Einbau
Einfacher Einbau

Der Anschluss der FIELDLED II erfolgt über 24V DC (Maschinenspannung) und einen M12 Sensorstecker. Durch die Wärmeabfuhr über den Aluminiumgrundkörper brennen Kühlstoffe oder Emulsionen nicht ein. Mit einer Lebenserwartung von >60.000 Betriebsstunden bietet die Serie FIELDLED II für die Industrie eine leistungsstarke und wirtschaftliche Beleuchtungslösung. Wie die Aufbauversion der FIELDLED II verfügt auch die Einbauversion über die ETL-Zulassung für den nordamerikanischen Markt.

Robuster Lichtspender in passenden Größen
Die Einbauversion der FIELDLED II ist in unterschiedlichen Größen, von 280 mm (20 W), 540 mm (36 W) über 790 mm (56 W) bis hin zu 1.040 mm (72 W), erhältlich. Die FIELDLED II leuchtet homogen und flimmerfrei in tageslichtweiß (5.200 – 5.700 Kelvin) bei >100 Lumen pro Watt.

Gerne beraten wir Sie ausführlich zu den Maschinenleuchten von LED2WORK. Einfach anrufen unter: 02058-78 28 00-0.

PFLITSCH - Kabelmanagement

Uni Split Gland® in der Bahntechnik.

Bei Instandhaltungsarbeiten einer Drehscheibe (Bahntechnik) wurden elektrische Leitungen ausgetauscht. Da zunächst die bestehenden Kabelverschraubungen verwendet wurden, dichteten die Kabel nicht mehr sicher ab, da sich der Außendurchmesser geändert hatte.

Dies wurde erst nach Inbetriebnahme der Anlage entdeckt. Die Kabelverschraubungen mußten im laufenden Betrieb getauscht werden.

wagner applikationsbericht uni split gland beitragsbild

Mehr erfahren Sie in unserem Applikationsbericht!

PFLITSCH - Kabelmanagement

Neu: teilbare EMV-Lösung von PFLITSCH

Sie möchten die HF-Dämpfung von EMV-Kabelverschraubungen erhöhen oder Standardtypen EMV-tauglich machen? Die Fa. PFLITSCH hat dafür den teilbaren EMV-Adapter entwickelt. Mit diesem Adapter können Kabelschirme nachträglich sicher an bestehende Kabelinstallationen montiert werden.

Für die optimale Schirmkontaktierung um 360° und damit beste Schirmdämpfungswerte sorgt die hochwertige TRI-Feder, bekannt aus dem bewährten blueglobe®-EMV-Programm. Das spart Installationszeit und Kosten.

pflitsch teilbare emv lösung

Wird dieser zwischen der Gehäusewand und einer EMV-Verschraubung eingeschraubt, ergibt sich eine doppelte Kontaktierung des Kabelschirms. Bei minimiertem technischem wie finanziellem Aufwand bringt das deutlich bessere Schirmdämpfungswerte und erhöht die Stromtragfähigkeit. Verwendet der Anwender diesen Adapter als Gegenmutter, lassen sich sogar gängige Standard- und Kunststoff-Kabelverschraubungen kostengünstig EMV-tauglich machen, was in weniger kritischen Anwendungen meist ausreicht.

Nährere Informationen erhalten Sie hier!