Uni Split Gland® in der Bahntechnik.

Aufgabenstellung

Bei Instandhaltungsarbeiten einer Drehscheibe in der Bahntechnik wurden elektrische Leitungen ausgetauscht. Für die Abdichtung verwendete man zunächst die bestehenden Kabelverschraubungen. Die neuen Kabel wiesen allerdings einen kleineren Außendurchmesser als die ursprünglichen Leitungen auf. Die Kabelverschraubungen dichteten die Kabel nicht mehr sicher ab.

Bei der Inbetriebnahme der Anlage fiel die Undichtigkeit auf. Da die Anlage weiterlief, war es nicht möglich, die Leitungen ab zu klemmen. Unsere Aufgabe bestand darin, im laufenden Betrieb einen Austausch der Kabelverschraubungen zu ermöglichen.

Lösung

Teilbare Kabelverschraubungen und teilbare Gegenmuttern von der Firma PFLITSCH bieten die Lösung. Die alten Verschraubungen wurden aufgetrennt und durch die teilbare Uni Split Gland® ersetzt. Die Kabel sind wieder sicher abgedichtet.

UNI Split Gland® – Teilbare Kabelverschraubung

  • Austausch im laufenden Betrieb
  • Vorhandene Bohrungen nutzen
  • Staub- und wasserdicht

Das Prinzip der UNI Split Gland®: Der teilbare Verschraubungskörper wird um das installierte Kabel gelegt. Die beiden Hälften fixieren und den Dichteinsatz um das Kabel legen. Anschließend die teilbare Druckschraube positionieren und anziehen. Die UNI Split Gland® basiert auf dem UNI Dicht®-Prinzip. Sie gewährleistet eine sichere Abdichtung der Kabel, ohne diese irreparabel einzuschnüren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.